Nächste Vorstellung am 20.01.2018 um 15:00 Uhr
Schule mit Clowns (Eastclub Bischofswerda)

Neuigkeiten

Nach langer Wartezeit: "Nach dem Kuss"!

26.09.2017

Nach über einjähriger Pause ...
 
... weil sich eine unserer wichtigsten Darstellerinnen in AUSTRALIEN weitergebildet hat (sie hat mit Kängurus boxen geübt), nehmen wir wieder die legendäre Inszenierung "NACH DEM KUSS" von Oliver Bukowski in den Spielplan auf!
Sicher war der australische Workshop von großer Bedeutung, denn in dieser Inszenierung boxen Frauen und Männer verbal und auch körperlich gegeneinander um die Würde in der LIEBE.


Und das Ganze mit schwärzestem Humor vom Feinsten.
Aber Vorsicht: "NACH dem Kuss" heißt auch "NACH dem Lachen" und da bleibt bei dem Einen oder Anderen auch ein bitterer NACHgeschmack.
Denn die Menschen dieser Komödie sind dem realen Leben NACHEMPFUNDEN...

Freut Euch auf das Wiedersehen des alkoholüberschwemmten sowjetischen Estradenstadels  in Majo-Hajos Kneipe!

Am 11. und 12. November 2017, je 19.30 Uhr im Burgtheater Bautzen auf der Ortenburg.

Karten: http://www.theater-bautzen.de/07/de/splan/splanfr.html

 

Endlich - Herr Bansi ist tot

05.05.2017

Premiere der ersten Koproduktion

Die Fruchtblase ist bis zum Bersten gespannt.

Noch knapp zwei Wochen und der Bengel erblickt das Licht der Welt.

Liebe Weltreisende: Am 20.05.2017 startet die Premiere in Dresden, im Theaterhaus Rudi um 20:00 Uhr. Viel  Spaß dabei und merkt euch den den Namen: Herr Bansi!

Unfassbar - Herr Bansi ist tot

28.03.2017

... glücklicherweise sind die meisten Bansis aber wieder auferstanden.
 

Sizwe Bansi ist tot ist die  erste Gemeinschaftsproduktion der Theatergruppen Spielbrett Dresden und Bühnenvolk Bautzen. Drei Rollen, zwei  Darsteller und ein Problem. Eine Inszenierung, so aktuell wie die Zeit, mit handgemachter Musik, Humor und Tiefgang. Demnächst gibt es hier oder bei Facebook weitere Infos. Die Premiere soll am 20.05.2017 in Dresden stattfinden!

Premiere am 28.01.2017 - BENEFIZ

01.12.2016

JEDER RETTET EINEN AFRIKANER

Komödie von Ingrid Lausund

Fünf sehr unterschiedliche gute deutsche Menschen proben eine Benefizveranstaltung für Afrika und entdecken dabei ihre schlechten Seiten. Denn das gut gemeinte Hilfsprojekt droht wegen privater Befindlichkeiten ebenso zu scheitern, wie durch solch quälende Fragen folgender Art:

Liegt Guinea-Bissau nun in Ost- oder Westafrika?

Darf man noch „Neger“ sagen?

Spende ich trotzdem, auch wenn das „maximalpigmentierte Kind ohne Arme“ mein Care-Paket gar nicht öffnen kann?

Wie betont man das Wort „Hungerkatastrophe“?

Ist für den deutsch-afrikanischen Kulturaustausch ein Karnevalslied angemessen?

Der Zuschauer  wird über dieses Entwicklungshilfe-Team im Anfängerstatus lachen.So lange, bis ihm das Lachen im Hals steckenbleibt.

Wir suchen RegieassistentIn!

01.08.2016

Wirklich, dringend, ernsthaft!

Menschen, über 25 Jahre alt, die HIER bleiben wollen! Mit Lust und Zeit dafür, uns zu helfen. Aufzupassen, mitzureden, einzugreifen.  Es ist ein 7 – Personen – Stück. Es ist eine sehr lustige Komödie. Und eine lustige Schauspieler-Truppe...

Wir sind bunt gewürfelt. Männer wie Frauen, jung und alt - Studenten, Zusteller, Suchtberaterinnen, Tänzerinnen, Entwickler, Schüler, Ingenieure, Physiotherapeuten, Autoverkäufer, Arbeiter, Schauspieler und Sozialhilfeempfänger. Und wir proben ernsthaft! Meistens Montags und Donnerstags, von 19.00 bis 22.00 Uhr. In unserem Atelier.

Bauerngasse 2. In Bautzen. Ab sofort. Nur keine Angst.

Premiere 07.05.2016 - Schule mit Clowns!

07.05.2016

Kindertheaterspaß für Bautzen und Umgebung


Das lustige Clowns-Stück von F.K. Waechter hat beim BÜHNENVOLK am 07.05.2016 um 15:00 Uhr im Burgtheater Bautzen Premiere.

Der strenge Doktor Sinn unterrichtet dann - ab sofort - Wiesel, Quaste, Schmalz und Karfunkel. Aber das sind nicht irgendwelche Schüler, es sind gebürtige Clowns!

Also Kinder, freut euch auf die richtige, die lustigste, die fetzigste, nein die verrückteste und die spannendste Schule, die ihr schon immer sehen wolltet. Packt eure Eltern, auch die wollen sich mal richtig amüsieren.

Weitere Spielorte und Termine für Bautzen und Umgebung findet ihr weiter unten. Wenn ihr wollt, kommen wir auch zu euch, in die Schule oder den Kindergarten. Schreibt uns einfach an!
Wir spielen im Sommer gern auch draußen. Auf der Wiese. Oder auf dem Spielplatz. Oder im Schulhof.

Neues Theaterstück für Kinder!

02.05.2016

Schule mal lustig!

Das bekannte lustige Clowns-Stück von F.K. Waechter gibt es demnächst beim BÜHNENVOLK zu bestaunen. Demnächst heißt: nicht Morgen aber vor dem Sommerferien ganz sicher! Wir proben ohne Unterlass, damit Wiesel, Quaste, Schmalz und Karfunkel endlich richtige Schüler werden.

Ihr Lehrer, der strenge Doktor Sinn, staunt, schimpft und lacht über sie. Wie in jeder Schule gibt es Lob und Tadel, Spaß und Anstrengung. Wie in jeder Schule wird der Lehrer geliebt und manchmal geärgert. Wie in jeder Schule verlieben sich zwei Schüler… Aber in dieser Schule ist etwas anders: Wiesel, Quaste, Schmalz und Karfunkel sind: CLOWNS!

Demnächst in Bautzen und Umgebung, in Theatern, Schulen und Kindergärten - das Clownsfieber bricht aus!

DIE BÜHNEVOLK-GEBURT

26.02.2016

Die Wehen sind vorbei...

Die Theatergruppe BÜHNENVOLK e. V. ist ein Ensemble engagierter Amateurschauspieler und deren Helfer. Der Anfang 2015 neu entstandene Verein hat seit Juni 2015 mit Unterstützung der Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH - unweit des städtischen Theaters - eigene Probenräume in der Bauerngasse 2 in Bautzen bezogen.
Unser "Atelier".

BÜHNENVOLK besteht zurzeit aus 19 Mitgliedern aller sozialer Schichten im Alter von 16 bis 65 Jahren. Die Mitglieder sind nicht nur Bautzener, sondern kommen aus der umliegenden Region, der Ukraine, Russland oder sogar Peru.

Geprobt wird mindestens zweimal wöchentlich abends je 3 Stunden. Die Mitglieder können sich in allen Bereichen der Theaterarbeit ausprobieren: Maske, Kostüm, Licht, Tontechnik, Bühnenbau, Requisitenherstellung, Plakatgestaltung, Regieassistenz.

BÜHNENVOLK wagt sich an Themen und Texte, die außergewöhnlich, neu, komödiantisch und provokant sind und die deshalb für sein Publikum einen zwingenden Genuss bedeuten. Im Zentrum stehen lustvolle Darstellungen von Theatergeschichten. Sinnlich, intelligent (nicht intellektuell!) und Raum lassend für die eigene Phantasie. Keine Events, keine oberflächliche Bespassung.

Der Verein wird von der Volksbank Bautzen eG und kunstsinnigen Privatpersonen unterstützt.

Vorstellungen

20.01.2018 Karten
15:00 Uhr
Schule mit Clowns
Eastclub Bischofswerda
Karten
20.01.2018 Karten
20:00 Uhr
Nach dem Kuss
Eastclub Bischofswerda
Karten

Inszenierungen

Herr Bansi ist tot
Sizwe Bansi is Dead
von Athol Fugard



Regie: Michael Linke
Premiere: 20.05.2017
Herr Bansi hat Frau und vier Kinder. Er möchte hier arbeiten, um sie ernähren zu können. Aber er darf nicht – weil er ein Fremder ist, weil seine Aufenthaltsgenehmigung abgelaufen ist.

Der spannende Weg, seine eigene Identität aufzugeben und die eines Toten anzunehmen um der eigenen sozialen Verelendung zu entgehen, wird in der ersten Koproduktion von BÜHNENVOLK Bautzen und SPIELBRETT Dresden mit Witz und seelischer Tiefe gezeigt.
 
Das seltsame Foto eines Mannes, der eine Zigarette und eine Pfeife gleichzeitig im Mund hält, war für den südafrikanischen Autor Athol Fugard Inspiration für ein unsentimentales Stück über Würde, Stolz, Ausgrenzung, Solidarität und die große Fähigkeit des Menschen, sich zu wandeln.
 


Es spielen auf und glühen hinter der Bühne:
Styles, Buntu
René Jäger (Spielbrett)
Sizwe Bansi
Thomas Klesse (Bühnenvolk)
Musik ... mehr als Trommeln
Marko Rosploch
   
Plakat
Thomas Klesse, angelehnt an Vorgaben der EU, Bühnenvolk und Spielbrett
Regie
Michael Linke
Regieassistenz (die Göttin)
Katja Michalowski
Bühnenbild
alle, meistens Spielbrett
 



Benefiz
Jeder rettet einen Afrikaner
Komödie von Ingrid Lausund



Regie: Michael Linke
Premiere: 28.01.2017
Fünf sehr unterschiedliche gute deutsche Menschen proben eine Benefizveranstaltung für Afrika und entdecken dabei ihre schlechten Seiten. Denn das gut gemeinte Hilfsprojekt droht wegen privater Befindlichkeiten ebenso zu scheitern, wie durch solch quälende Fragen folgender Art:

Liegt Guinea-Bissau nun in Ost- oder Westafrika?

Darf man noch „Neger“ sagen?

Spende ich trotzdem, auch wenn das „maximalpigmentierte Kind ohne Arme“ mein Care-Paket gar nicht öffnen kann?

Wie betont man das Wort „Hungerkatastrophe“?

Ist für den deutsch-afrikanischen Kulturaustausch ein Karnevalslied angemessen?

Der Zuschauer  wird über dieses Entwicklungshilfe-Team im Anfängerstatus lachen.
So lange, bis ihm das Lachen im Hals steckenbleibt.
 


Es zerfetzen sich auf und glühen hinter der Bühne:
Christine
Christiane Pötzsch
(Dipl.-Sozialarbeiterin)
Eva
Conny Müller
(Erzieherin)
Leo
Solvig Gerber, Berit Stirner
(FSJ-Kultur, Physiotherapeutin)
Rainer
Albrecht Heindel (selbst. Ausbilder)
Eckhard
Haagen Surma (Arbeiter)
   
Plakatidee
Solvig Gerber
Plakat
Thomas Stieler
Programmheft
Ina Körner & Michael Linke
Regie
Michael Linke
Technik
Margitta & Stephan Albrecht
Bühnenbild
Michael Linke
Fotos
Richard Kienitz



Nach dem Kuss
Ein Shakespeare-Schwank
von Oliver Bukowski



Regie: Michael Linke
Premiere: 09.10.2015

Es gibt wieder einen Höhepunkt im Biotop der gesellschaftlich Gestrandeten: In ihrer aller Stamm-Kneipe wird zu Robbis 30sten eine schöne, singende Russin als kulturelles Dessert spendiert. Robbi, durch Alkohol enthemmt aber ernsthaft verliebt, küsst sie.

Nach diesem Kuss ändert sich das Leben nicht  nur von Robbi...

Juliana, die Russin, entflammt für Robbi. Alexandra, Julianas Schwester, bezichtigt diese der Prostitution und stürzt sich nebenbei in die Arme von Majo-Hajo, dem Kneiper. Reni, dessen Tochter, Kellnerin in der Kneipe und Robbis Freundin bis zum Kuss, verzweifelt in peinlichster Eifersucht. Heike, von ihrem cholerischen Mann stets „Kuhchen“ genannt, emanzipiert sich in romantischer Begeisterung. Röpenack, ihr Mann, beginnt über die Würde in der Liebe nachzudenken. Nur Dieter, Kuppi und Indi, Rückfallalkoholiker und Dart-Experten, seelsorgende Helfer im Gefühlschaos, bleiben dort, wo sie immer sind: am Stammtisch.


Es spielen und küssen:
Jule (Juliana)
Christiane Pötzsch
Robbi
Thomas Stieler
Dieter
Richard Schneider
Indi
Gunter Carrera Ramirez
Sascha (Alexa, die Schwester Julianas)
Juliya Kasyan
Röpenack
Thomas Klesse
Heike Röpenack (Kuhchen)
Ina Körner
Majo-Hajo (Hans-Joachim)
Haagen Surma
Reni (seine Tochter)
Berit Stirner
Kuppi (er selbst)
Sven Rainer Laveatz
   
Regie
Michael Linke
Musikalische Einstudierung
Michael Linke
Prügelszenen
Tilo Hase
Regieassistenz 
Katja Michalowski/Maria Leithold
Plakat
Thomas Klesse + Thomas Stieler und die kleine Unbekannte
Programmheft
Ina Körner & Michael Linke
Licht & Ton
Margitta & Stephan Albrecht
Bühnenbild
Michael Linke
Maske
BÜHNENVOLK

 



Schule mit Clowns
fetziger Kinder- und Familienspaß
von Friedrich Karl Waechter



Regie: Michael Linke
Premiere: 07.05.2016
SCHULE?  LUSTIG!
 

Wiesel, Quaste, Schmalz und Karfunkel gehen zur Schule.
Ihr Lehrer, der strenge Doktor Sinn, staunt, schimpft und lacht über sie.
Wie in jeder Schule gibt es Lob und Tadel, Spaß und Anstrengung.
Wie in jeder Schule wird der Lehrer geliebt und manchmal geärgert.
Wie in jeder Schule verlieben sich zwei Schüler…
Aber in dieser Schule ist etwas anders: 

Wiesel, Quaste, Schmalz und Karfunkel sind 

C
LOWNS!!


Es wieseln, schmalzen und quasseln auf und unter der Decke:
 
Karfunkel
Berit Stirner/Katja Michalowski (Katja karfunkelt auch manchmal...)
Wiesel
Cindy Bommersbach/Christiane Pötzsch
Schmalz
Richard Schneider
Quaste
Gunter Ramirez Carrera
Doktor Sinn
Thomas Stieler
   
Regie & Bühne
Michael Linke
Kostüme
Lena Schwing
Plakat
Thomas Stieler
Alle anderen Arbeiten
BÜHNENVOLK
Technik
brauchen Clows nicht


Wir spielen für Euch auch in Schulen, Kirchen, Gärten oder auf  Dorf- und Stadtfesten.
Nehmt einfach mit uns Kontakt auf. Unsere Anforderungen sind:
 
für Innenräume:
  • Wir spielen im „Guckkastenbühnenformat“. Bühne mindestens 8 x 4 x 3m (B/T/H), wenn möglich erhöht oder Zuschauer auf Podesten wegen Sichtbarkeit.
  • Befestigungsmöglichkeit von einem Seil, das einen über die Gesamtbreite gespannten Vorhang trägt, hinten rechts und links und mindestens 1m Abstand von Seil zur Rückwand
  • Scheinwerfer werden mitgebracht
  • Tonanlage nicht erforderlich
  • Schminkplatz (Garderobe) für 6 Schauspieler mit Spiegeln und Waschgelegenheit
für Außen:
  • Wiese oder ebene Spiel-Fläche mindestens 8 x 4m.
  • 2 Bäume oder Stangen o.ä. zum Anbringen des Seils (s.o.)
  • Mindestens 1 m Platz dahinter
  • Zuschauererhöhung (Böschung, Podeste, Treppen o.ä.)
  • Verkehrsberuhigte Zone ( möglichst keine Nähe zu stark befahrener Straße oder anderer Lärmbeeinträchtigungen)
Aufbau- Vorbereitungszeit: 60 min, Abbau: 15 min
Plakate werden in angemessener Anzahl von uns geliefert
Altersgruppe: Vorschulalter (nicht unter 5 Jahren!!), Grundschulalter + Familien. Geeignet für Schuleingangsfeiern!
Dauer des Stücks: ca. 60 min, keine Pause.
Kosten: verhandelbar. Angestrebt ist ein Eintritt von 5€ pro Zuschauer.

 

Wir - das BÜHNENVOLK



... wir sind manchmal viele und manchmal ein paar weniger, aber wir sind etwas besonderes, was es sonst so nirgends gibt, wir sind eine Familie!


Spenden, Heiratsanträge & Schenkungen an:

BÜHNENVOLK Bautzen e.V. (2015 - 2017)
Bauerngasse 2 - 02625 Bautzen
DE 74 8559 0000 0005 2748 00
Volksbank Bautzen

Förder- & Mitgliedsantrag:

Vereinssatzung Bühnenvolk: